„Lokale Held:innen“ Kurzfilmfestival 2022

Preisträger 2022

 

Kurzfilmpreis 2022

No Maps, Franziska Schmidt, 10:24 Min

 

Publikumspreis  2022

Video Welle, Yorck Beese, 11:55 Min

_______________________________________________________

Jury 2022

Julia Hasenpusch

Tanja Hagemeister

Sven Bohde

 

Zum fünften Mal lädt das Kurzfilmfestival „Lokale Held:innen“ alle Interessierten ein, die Highlights des kurzfilmischen Schaffens von Filmemacher:innen aus Schleswig-Holstein für sich zu entdecken.

In Zusammenarbeit mit dem Lalafestival e.V. und Filmkultur Schleswig-Holstein e.V. bietet das Festival-Team den Filmschaffenden und Filminteressierten eine neue inspirierende Plattform zum Austausch an.

Ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm inmitten des bunten Mixes aus Musik und Kunst des Lalafestivals machen „Lokale Held:innen“ zu einem besonderen Filmerlebnis – mit Spannung, Feiern und visuellem Genuss. Die Fachjury zeichnet die Held:innen der lebendigen Kurzfilmszene mit dem besten Kurzfilmpreis aus. Der /die Preisträger:in des Publikumspreises wird vom Publikum gewählt.

Durch den Abend führen Felix Arnold und Pola Rader.

16.07.2022 16:00 Uhr

Ort: Ovendorf, 24625 Negenharrie

 

Programm 2022

Long Time No Techno 

Eugenia Bakurin, 3:34 Min

Das Musikvideo zeigt Tanzmomente aus Kinderfilmen der 70er und 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts. Es sind
Illusionen einer unbeschwerten Zeit, Zeit der Abenteuer, Fantasiereisen und Freiheit.
Der palästinensisch-syrische Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Momen Shaweesh bringt die
traditionelle Spielart der orientalischen Instrumente Oud und Kanun mit Techno Bests und Sounds der New Wave in
einem eigenartigen charakteristischen Stil zusammen.

Video Welle 

Yorck Beese, 11:55 Min

VIDEO WELLE zeigt den letzten Tag einer Videothek in Schleswig-Holstein: Das Kamerateam spürt der Geschichte des kleinen Geschäfts in Plön nach und findet lustige, traurige und absolut kuriose Geschichten, die sich so nur in Videotheken abspielen können. Während Streaming-Dienste die Videotheken bald ganz verdrängen, hält dieser Film die Erinnerung an den Ort wach, der uns den Kinozauber einst auf die Fernsehschirme brachte.

No Maps

Celine Leib, Franziska Schmidt,  10:24 Min

Zwei Freundinnen bei der abenteuerlichen „No maps Challenge“. Von Kiel an die Nordsee ohne Hilfe und ohne Navi.

 

Bruchteil von Sekunden 

Sascha Klar, 4 Min

 „Im Bruchteil von Sekunden kann sich vieles entscheiden, oder auch nichts.“ (Sascha Klar) 

Das Musikvideo für den Song „Bruchteil von Sekunden“ wurde in Eigenregie geführt. Das ist die erste Single aus dem kommenden Album „POESIE“ der Musikband kla:r.

Striekers oder Füertüüch 

Oliver Boczek, 05:39 Min

Rauchen kann tödlich sein. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören wollen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn nicht, dann rufen Sie diese Telefonhotline an!

Vito for Kanzler 

Sören Braack, 03:41 Min

Die Zeit ist reif für die Zukunft! Auch Vito Schloth hat die Zeichen der Zeit erkannt: „Back To SuperNature!“ lautet sein Schlachtruf. Während die Nation in den Abgrund der Öko-Zukunft blickt, ist der pfiffige Influencer schon mindestens zweieinhalb Schritte weiter. Denn Schloth lebt nicht nur für die Natur, sondern ist inzwischen ein organischer Teil von ihr geworden. Für Vito heißt es jetzt anpacken und das Steuer mit seinem genialen Plan rumreißen…oder gibt es ein überraschendes Erwachen aus seinem grünen Traum?

Helden

Kerstin Welther, Carsten Hahn, 4 Min

Das Musikvideo für die Single „Helden“ der Musikband „Gnadenbrot“. 
„Im Song „Helden“ geht es um die Angeber und Großkotze, die uns, ob wir wollen oder nicht, mit ihren Geschichten nerven. Ihr kennt sie alle, die ihrem Chef die Meinung gesagt haben, die sogar beim Autokauf Gewinn machen oder die immer allen voran alles regeln und alle anderen für dämlich halten.“ (Gnadenbrot)  

Spontango

Bernd Fiedler, 03:54 Min

Eine Videoarbeit, die das Zusammenspiel des Tanzes und der Spontanität in den Fokus der Kamera nimmt. 
 

Außer Konkurrenz

Alpaca Redemption – Do you speak of the same nights? 

Peter Ahlers, Line Sluyter-Gäthje, 04:31 Min

Festivalteam

Pola rader

Pola Rader

Festivalleitung

 

Peter Ahlers

Peter Ahlers

Festivalmanagement

 

F

Daniel Krönke

Pressearbeit und Redaktion

 

 

F

Felix Arnold

Festivalmanagement

 

F

Thomas Rader

Technische Leitung

 

Lokale Held*innen auf dem Lala Festival – eine Veranstaltung von Filmkultur Schleswig-Holstein e.V. in Kooperation mit lala e.V.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Diese Seite verwendet Google Analytics. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen